Das Konzept auf einen Blick
  • Einzügige Waldorfschule bis Klasse 8 (Unterstufe)

  • Handlungspädagogik: Schule ist eingebettet in Arbeitszusammenhänge in Landwirtschaft, Handwerk und Kunst (Dorfschule/Landkultur)

  • Pro Klasse bis 22 Kinder

  • Inklusive Schule als Leitprinzip

    • Lernzieldifferenzierender Unterricht – gemeinsames Tun
      – individuelle Projektarbeit

    • prinzipiell offen für alle Schüler und alle Förderbedarfe
      - abhängig von den Ressourcen der Schule (Gebäude z.Z. noch nicht rollstuhlgerecht)

    • Jahrgangsübergreifendes Lernen

    • kein Sitzenbleiben; ausführliche Textzeugnisse

  • Epochenunterricht (ein Fach jeweils 3-4 Wochen à 2 Stunden pro Tag)

  • 1-2 Fremdsprachen ab der 1. Klasse

  • eigene Schulküche mit jahreszeitlichem, regionalem und überwiegend biologischem Angebot
  • Hortbetreuung

 
Oberstufe

  • Ziel der Dorfschule Wismarer Land ist es, als Standort genau zwischen den Waldorfschulen Rostock und Schwerin gelegen, ein wohnortnahes waldorfpädagogisches Angebot für Schüler im Alter von 6 bis 14 Jahren in der Region zu schaffen. Die weiterführende Oberstufe ab Kl. 9 ist durch eine Kooperation mit der Waldorfschule Schwerin gewährleistet.